TiN-Cut Produkttest

Wir haben unsere Klingen an ausgewählte Endkunden geschickt um diese mal testen zu lassen. Wir bedanken uns bei allen die hierdran teilgenommen haben und für das Feedback, was uns hilft, unsere Produkte zu verbessern. Bei den verschickten Klingen handelte es sich um die Prototypen, hier waren noch keine Schrauben dabei und auch die Verpackung sollte hier getestet werden.

Anbei ein Auszug aus den Testergebnissen.


 

Herr Steve S. hat die Klingen auf einem Worx- Landroid SB700 getestet.

"Die Klingen verfügen abweichend vom Originalprodukt des Herstellers über zwei Löcher und sind damit kompatibel zu anderen Mähererien des Herstellers. Positiv an der Verpackung ist die praktische Entnahmebox mit der von scharfen Klingen bekannten Entnahmemöglichkeit.
Hierdurch werden Berührungen mit den Klingen weitestgehend vermieden. Leider lagen abweichend zu den Originalklingen keine Ersatzschrauben. Diese sind laut Handbuch jedoch vorgeschrieben und sollten darüber hinaus über eine Sicherung mittels Lack verfügen. Das fehlen der Schrauben
führt zu einem Punktabzug bei Verpackung und Einbau. Ansonsten gestaltet sich die Montage problemlos. Die Löcher sind einwandfrei gearbeitet und die Klingen wesentlich schärfer, als die Originalklingen. Der Roboter wurde am 11.09.2017 mit den Klingen von Arnold ausgestattet und die Demontage erfolgte am 15.10.2017
Die Klingen blieben bis zum Schluss sehr scharf. Es sind keine Brüche aufgetreten. Das Mähergebnis gefiel mir auch nach 4 Wochen noch sehr gut. Der Mäher war alle 48 Stunden im Einsatz und absolvierte den Testzeitraum ohne Probleme. Es traten auch keine Veränderungen beim
Mähgeräusch auf. Es wurde über den gesamten Zeitraum ein Klingensatz verwendet.

Fazit: Die Klingen erzeugen auch nach mehreren Wochen im Einsatz ein einwandfreies Schnittbild. Die Verarbeitung und die Montage sind sehr
gut. Lediglich die fehlenden Schrauben fielen negativ auf, da der Hersteller des Mähers immer die Verwendung neuer Schrauben einfordert.
Nach Rücksprache mit Herrn Schwarz sollen die Verpackungseinheiten für den Verkauf über entsprechende Schrauben verfügen. Ich würde dieses Produkt wieder
kaufen, da die Klingen insbesondere durch das zweite Loch und die beidseitige Schärfungen problemlos umgedreht und weiter verwendet
werden können."

   

 


 Herr Marco H. Worx testete die Klingen auf einem Worx M800

"Der erste Eindruck der Klingen ist hervorragend. Sie sind verdammt scharf, schärfer als die originalen Klingen.

Ich habe es mit Papier getestet und Ihre Klingen schnitten im wahrsten Sinne des Wortes sehr gut ab. :-)

Die Montage verlief sehr einfach, da die Klingen paßgenau gearbeitet sind.

Da ich den Rasen 3 Tage nicht gemäht habe um die Klingen zu testen, war ich sehr gespannt wie sie sich schlagen würden.

Kurzum ich bin wirklich begeistert! Der Mäher war leiser als mit den originalen Klingen und das Schnittergebnis echt perfekt.

Er hat saubere Schneisen in den Rasen gezogen und die Messer verrichteten ihren Dienst sehr gut.

Nach dem Mähen habe ich sie nochmals begutachtet und habe keine defekte erkennen können.

Der Mäher fährt jeden Tag und ist auf 2 Stunden programmiert. Montiert habe ich sie am 16.09.17 um 15.45, danach fuhr er die erste Runde.

Ich würde mich nochmals nach 2 Wochen melden und einen Lagebericht abgeben, da waren die originalen Messer immer fertig zum wechseln.

Hier noch die Schulnoten zum Produkt:

 

Verpackung, Einbau, Schnittergebnis und Geräuschempfindung = 1

Qualität und Haltbarkeit = t.b.d.

 


 Herr Thomas M. testete die Klingen auf einem Husqvarna Automower 450X

"Grundstücksgrösse ~1700m²
Ich habe einen Husqvarna Automower 450x

Die Kategorie "Einbau" und "Geräuschempfinden" kann ich nicht mit Schulnoten bewerten, da dies nicht anders ist, als bei Originalklingen.
Verpackung: Negativ kann ich anmerken, dass leider keine Schrauben dabei waren. Laut Hersteller sind die Messer UND Schrauben zu tauschen. Ich habe in dem Fall einfach von den Originalklingen neue Schrauben verwendet. Diese gehen mir aber nun ab.

Qualität, Haltbarkeit, Schnittergebnis: 1
Siehe Fotos. Nach 2 Wochen Einsatzdauer, sind die Schnittflächen blank und unbeschädigt, man kann sagen wie neu.
Bei den Originalklingen würde ich vom Gefühl her sagen, dass sich die Schnittflächen stärker abgenutzt haben und die Klinge wie ein "Keil" aussieht."

 


 Interesse an unseren Roboterklingen? Dann schauen Sie doch direkt in unsere Kategorie Ersatzklingen für Mähroboter